Handhabung & Vorbereitungen

Folgendes benötigen Sie zur Injektion von Melanotan 2:

  1. Melanotan 2 (MT-2) 🙂
  2. Insulinspritzen
  3. Wasser für Injektionszwecke
  4. Desinfektionstücher

Melanotan können Sie hier kaufen, für alles weitere müssen Sie sich bitte in der örtlichen Apotheke oder dem Onlinehandel umsehen. Sie erhalten all dies völlig unkompliziert.

Insulinspritzen

Für die Injektion von Melanotan 2 werden Insulinspritzen verwendet, wie Sie beispielsweise auch Diabetiker zur Gabe von Insulin gebrauchen. Diese Spritzen sind am einfachsten im Handel (Apotheke, Online-Shops) erhältlich. Das Volumen dieser Spritzen wird in Internationale Einheiten (Abkürzung: IE) angegeben. Wir empfehlen Insulinspritzen mit einer Kapazität von 100 IE zu kaufen. Diese fassen ein Volumen von 1 ml. Die Abmessung und Berechnung von Dosierungen gelingt damit am einfachsten!

Das Volumen der Insulinspritzen wird in Internationalen Einheiten (IE) angegeben, dementsprechend gilt:
100 IE = 1 ml
10 IE = 0,1 ml usw.

Wenn Sie tägliche Dosen von weniger als 0,5 mg Melanotan injizieren möchten, empfehlen wir dem Vial 2 ml (= 200 IE = 2 volle Spritzen) Injektionswasser zuzugeben.

Wenn Sie Dosen von 0,5 mg Melanotan und mehr verwenden möchten, geben Sie am besten nur 1 ml (=100 IE = 1 Spritze) zu.

Dies ermöglicht Ihnen die möglichst genaue Dosierung, ohne mehr Flüssigkeit als nötig injizieren zu müssen.

Umrechnung von mg und IE

Wenn Sie das Melanotan im Vial (10 mg) mit 1 ml Wasser gelöst haben, enthält jede Einheit (IE) 0,1 mg Melanotan.
Wenn Sie nun 0,5 mg injizieren möchten, nehmen Sie 5 IE.
Wenn Sie 1 mg injizieren möchten, nehmen Sie 10 IE.

Wenn Sie das Melanotan im Vial (10 mg) mit 2 ml Wasser gelöst haben, enthält jede Einheit (IE) 0,05 mg Melanotan. Wenn Sie nun 0,1 mg injizieren möchten, nehmen Sie 2 IE. Wenn Sie 0,25 mg injizieren möchten, nehmen Sie 5 IE. Wenn Sie 0,5 mg injizieren möchten, nehmen Sie 10 IE.

Tipp: Sie stellen fest, dass Sie kleinere Mengen Melanotan 2 (z.B. 0,25 mg) exakter dosieren können, wenn Sie mehr Injektionswasser verwenden.

Achtung: Verwenden Sie die Insulinspritzen nicht mehrfach! Dies begünstigt die Übertragung von Krankheitserregern und kann ernsthafte gesundheitliche Folgen haben (z.B. bakterielle Infektionen, Abszessbildung). Selbstverständlich teilen Sie bitte auch keine Spritzen mit anderen, da Sie so Infektionen übertragen können.

Steriles Wasser

Verwenden Sie niemals Leitungswasser zum Auflösen des Melanotans! Dieses Wasser ist nicht steril und kann zu bakteriellen Infektionen oder anderen Komplikationen durch Kontaminierung führen.

Verwenden Sie unbedingt medizinisches Wasser für Injektionszwecke (Kochsalz-Lösung = NaCl-Lösung oder Aqua ad injectabilia) und achten Sie auf das Haltbarkeitsdatum. Dieses erhalten Sie ebenfalls im Online-Versandhandel oder in der Apotheke.

Hinweis: Nach dem Öffnen und Gebrauch desr Ampulle mit dem sterilen Injektionswasser sollten Sie die Ampulle mit dem restlichen Wasser entsorgen, und nicht geöffnet aufbewahren oder wiederverwenden.

Alkoholtupfer, Desinfektionstücher

Wischen Sie den Gummistopfen auf dem Vial mit einem alkoholischen Tupfer oder einem Desinfektionstuch ab, bevor Sie mit der Spritze hindurch stechen und das gelöste Melanotan aufziehen. Desinfizieren Sie mit dem Desinfektionstuch auch Ihre Haut an der Injektionsstelle.

Hinweis:
Waschen Sie vor Handhabung der Spritzen Ihre Hände, um Infektionen und Kontaminationen zu vermeiden.

Schritt für Schritt – Die Lösung anmischen

Waschen Sie Ihre Hände, nehmen Sie das Vial zur Hand und lösen Sie die Plastikabdeckung. Sie sehen nun den Gummistopfen vor sich, welcher das Glas verschließt. Desinfizieren Sie diesen Stopfen durch Abwischen mit einem Desinfektionstuch oder mit einem Alkoholtupfer.

Öffnen Sie nun das Fläschchen mit Injektionswasser (NaCl-Lösung oder Aqua ad injectabilia).

Tauchen Sie die Insulinspritze in das Wasser, halten Sie diese ggf. überkopf, und ziehen Sie 1 ml Wasser auf. Stechen Sie nun mit dieser Spritze durch den Gummistopfen des Vials und spritzen Sie das Wasser in das Vial hinein. Möchten Sie 2 ml Wasser zufügen, wiederholen Sie diesen Vorgang und ziehen Sie nochmals 1 ml Wasser auf, welches Sie in das Vial spritzen.

Das gefriergetrocknete, lyophilisierte Pulver löst sich rasch im Wasser auf. Gegebenenfalls können Sie das Vial leicht (!) schwenken (nicht schütteln!), damit sich das Peptid restlos auflöst.

Bewahren Sie das Vial mit dem gelösten Peptid nun möglichst kühl auf (im Kühlschrank), gefrieren Sie die gelöste Substanz jedoch auf keinen Fall ein!
Das Melanotan kann in dieser Form nun mittels Insulinspritzen subkutan injiziert werden.

Nun können Sie das Melanotan 2 injizieren.